Sonntag, 6. August 2017

Reanimation einer Schrankleiche


Habe ich nicht vor Kurzem noch getönt, ich hätte nur noch Lieblingseile in meinem Schrank? Jawohl, das habe ich und jetzt muss ich doch zugeben, dass ich da doch glatt ein wenig übertrieben habe...


Ich habe zwar eine ganze Menge Klamotten, die ich in die Kategorie Lieblingsteil stecken würde, aber dann kommen noch die Oberkategorie absolutes Lieblingsteil, sowie die Unterkategorien auch noch Lieblingsteil und Lieblingsteil, an dem mich was stört...dazu.

Hier mal zur Unterscheidung:

Kategorie absolutes Lieblingsteil:

1.
Diese Jeansjacke. Die trage ich sehr oft zu allem und zu jedem. Entweder als Teil des Outfits oder aber als Jacke. Das ist die günstigste Jeansjacke, die ich im Schrank habe, aber es ist auch die Schönste. Sie ist recht kurz geschnitten und dürfte für meinen Geschmack auch noch ein wenig kürzer sein, aber so wie sie ist, bin ich schon ganz zufrieden.

2.
Diese Handtasche. Die Tasche benutze ich auch sehr häufig und ganzjährig. Sie ist von sehr guter Qualität und ich habe noch keinen einzigen Tag bereut, dass ich das Geld dafür ausgegeben habe. Mir gefällt die Kombination von dem schwarzen Leder mit dem teilweisen Kettenhenkel und auch das silberne MK-Emblem mag ich daran leiden. Die Tasche ist zeitlos und ein echter Allrounder.


Kategorie auch noch Lieblingsteil:

Die Schuhe. Das war das erste Paar, das ich mir vor vielen Jahren in Größe 35 online bestellt habe. Damals war ich noch skeptisch und habe nicht so richtig daran geglaubt, dass sie passen könnten, aber als sie dann ankamen, war ich begeistert. In den Schuhen laufe ich stundenlang durch die Gegend, denn sie haben kaum Absatz durch das Plateau. Außerdem passen sie zu vielen Sachen. 


Kategorie Lieblingsteil, an dem mich was stört:

Das Kleid. Ich mag das Kleid, gar keine Frage, denn sonst hätte ich es nicht gekauft. Aber ich ziehe es nicht an oder besser gesagt habe ich es seit dem Kauf nicht einmal getragen. Allerdings habe ich es bereits schon einmal verbloggt. Schaut mal h i e r , wenn ihr mögt. Nie war das Wetter entsprechend oder mir gefiel dann doch ein anderes Teil besser. Denn das Kleid gefällt mir im Oberteil nicht so richtig. Und daher ist es sozusagen zur Schrankleiche mutiert und darüber in Vergessenheit geraten. Jetzt habe ich es "wiederentdeckt", als ich für den Urlaub meine Garderobe zusammenstellte und ein Kleid heraussuchen wollte. Und da hat mich doch prompt ein schlechtes Gewissen beschlichen. Damals gekauft, geändert, verbloggt und weggehängt, was für eine Schande. Ich zog es an und irgendwie war ich sofort zwiegespalten. Nach wie vor finde ich das Kleid schön, aber solo gefällt es mir nicht so gut. Also, was machen? Am besten mit einem Lieblingsteil der höchsten Kategorie kombinieren und so ein wenig aufpimpen. Gesagt...getan. Und das Ergebnis bekommt ihr heute zu sehen. So gefällt es mir gut und so trage ich es gerne. Die Reanimation war also erfolgreich und die Schrankleiche ist ab sofort keine mehr.

Was sagt ihr dazu? Soll ich das Kleid endgültig ins Jenseits befördern oder war die Rückkehr ins Leben die richtige Wahl? 

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag!

Liebe Grüße
Sabine








Mein heutiges Outfit:
Jeansjacke - H & M
Kleid - s.Oliver (gekürzt)
Schuhe - Alba Moda
Tasche - Michael Kors

Kommentare:

  1. Ich finde das Kleid steht dir super. Kein Teil zum weg geben. bei mir ist es auch manchmal so, das ich etwas kaufe, dann nicht gleich anzieh und dann wieder entdecke. Dann trage ich es aber oft.
    lg carlinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Carlinda. So ganz einig bin ich da noch nicht mit mir. Ich muss mal noch ein paar andere Varianten ausprobieren, vielleicht ergibt sich ja noch eine weitere Tragemöglichkeit.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Das ist eine gute Idee Sabine. Tatsächlich gefällt es mir so lässig mit Jeansjacke auch besser als in der eleganteren Version im vorigen Post. Ich finde es ist ein richtig schönes Kleid und hat Potential. Wahrscheinlich kannst Du es mit einem Pulli und Sneakers sogar das ganze Jahr über tragen. Wie Carlinda sagt, manchmal entdeckt man die Vorzüge auf den zweiten Blick.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss ich mal ausprobieren. Pulli und Sneakers kann ich mir jetzt momentan gar nicht so gut dazu vorstellen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, denn eigentlich finde ich das Kleid zu schade zum Weggeben.

      Liebe Grüße und vielen Dank
      Sabine

      Löschen
  3. Mit der Jeansjacke kombiniert finde ich es O.K., in der Kombination ist es gut tragbar. Aber wenn Du die Jacke ausziehst, finde ich es viel zu dunkel für Dich und das Volumen in der Mitte auch nicht gerade zuträglich. Ich würde ihm des Rest des Sommers in der Kombi noch eine Chance geben. Wenn Du aber immer mehr Lust auf andere Sachen hast, würde ich es dann zum Winter weggeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ist Schwarz und laut Farbberatung überhaupt nicht meine Farbe. Aber gelegentlich trage ich Schwarz ganz gerne. Was du mit dem Volumen in der Mitte meinst, verstehe ich. Irgendwie geht in dem Kleid meine Taille flöten. Vielleicht ist es das, was mich am Oberteil stört.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
    2. Hmm. Ich habe auch so ein ähnliches Kleid, das gerade an der Taille ziemlich viel Stoff hat. Dazu kombiniere ich aber immer meinen locker fallenden, gegliederten Ledergürtel - und schon ist alles wieder ins rechte Licht gerückt. Hast Du an so was schon mal gedacht?

      LG
      Hasi

      Löschen
    3. Das habe ich bereits probiert, ist aber nicht so gelunden, weil durch den Gummizug die Taille hier ein wenig höher sitzt als dort, wo sie eigentlich ist. Dann zupfe ich nur herum und das nervt.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Oh, wie gut, dass Du dem Kleid noch eine Chance gegeben hast, denn das ist doch wirklich hübsch. Das habe ich aber auch schon oft erlebt, dass ich für ein Kleidungsstück erst den richtigen Twist finden musste, damit ich mich damit auch wirklich wohl fühle. Die Lösung können dann tatsächlich Kleinigkeiten sein - und auf einmal ist es für mich so stimmig, dass ich gar nicht mehr verstehen kann, warum ich das nicht schon längst so kombiniert habe ;-).

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dem Kleid scheiden sich die Geister. Die einen sagen toll, die anderen sagen das Gegenteil. Ich bin auch noch nicht so einhundertprozentig überzeugt. Aber ich stimme dir voll zu, dass es oft Kleinigkeiten sind, die einem Outfit die Wendung geben. Die ist mir hierbei bislang allerdings noch verborgen geblieben. Die Jeansjacke ist aber immerhin schon ein Anfang. :)

      Lieben Gruß an dich
      Sabine

      Löschen
  5. Liebe Sabine,
    das Kleid sieht mit der Jacke richtig cool aus. Gut das du es noch nicht weggegeben hast. Die Schuhe sehen übrigens richtig bequem aus.
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind sie auch. Früher mochte ich Keilabsatz überhaupt nicht, aber mittlerweile finde ich den nicht nur bequem, sondern auch schick.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
  6. Das Kleid sieht klasse aus. Ich kann zwar jetzt so gar nicht sagen was Dich stört, mit Jacke siehts natürlich gut aus. Wäre aber schade, wenn Du es nicht tragen würdest.
    Schönen Sonntag liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für deine lieben Worte!

      Ich wünsche dir einen schönen Abend
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. Mir gefällt das Kleid auch sehr gut. Mit Jeansjacke cool, mit schwarzer Jacke sogar elegant. Ich würde es behalten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine schwarze Strickjacke könnte ich dazu noch anbieten. Muss ich mal ausprobieren, sobald ich es wieder anziehe. Auch der Tipp von Sabine mit Sneakern und Pulli wird dann ausprobiert.

      Danke schön und lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    das Kleid würde ich behalten, denn es hat Potenzial - sportlicher mit Jeansjacke oder Strick darüber, eleganter mit Kurzblazer in schwarz, rot oder weiß. Ich persönlich könnte es mir mit rot kombiniert - Schuhe, Tasche, Gürtel Jacke - super vorstellen.

    Hab noch einen schönen Restsonntag und liebe Grüße von Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Kurzblazer habe ich leider nicht. Aber die Kombination mit der Strickjacke wird demnächst probiert.

      Lieben Gruß und vielen Dank
      Sabine

      Löschen
  9. Liebe Sabine,

    mit der Jeansjacke zusammen getragen gefällt mir das Kleid. Solo finde ich es nicht so schön. Ich hatte mir seinerzeit ein Kleid mit einem ähnlichen Schnitt für die Silberhochzeit gekauft - in Lila. Mit dem Blazer getragen sah es ganz gut aus. Solo trug es zu sehr auf. Letztendlich landete es in der Kleiderkammer.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Kleid trägt auch auf, obwohl es XS ist. Zumindest dann, wenn es solo getragen wird. Daher werde ich es wohl auf jeden Fall immer mit einem Jäckchen kombinieren.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  10. Abgesehen davon, dass uch das Schearz nicht ideal für dich finde, gefällt mir das Kleid gut. Auch an Dir. Die Tsile sitzt übrigens gena da, wo sie sein soll. Nämlich höher als der Hüftkamm. Wie wärs mit einer inn der Taille geknoteten roten, türkisen oder weißen Bluse drüber? Oder so ein Obigürtel?
    https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fae01.alicdn.com%2Fkf%2FHTB1GJHDLXXXXXcEXFXXq6xXFXXXV%2FOriginal-Multi-patterns-Kimono-obi-font-b-Women-s-b-font-Long-Flat-Shaped-Belt-for.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fde.aliexpress.com%2Fw%2Fwholesale-women%252527s-yukata.html&docid=jgF7sJT6M0tTAM&tbnid=XkenlIQNYfgdJM%3A&vet=10ahUKEwid2sCry8PVAhWMBcAKHc0VDBMQMwiBASgvMC8..i&w=844&h=583&bih=574&biw=360&q=obi%20g%C3%BCrtel&ved=0ahUKEwid2sCry8PVAhWMBcAKHc0VDBMQMwiBASgvMC8&iact=mrc&uact=8
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich die anderen Vorschläge ausprobiere, werde ich es auch mit der weißen Bluse versuchen. Die anderen Farben habe ich nicht im Schrank und das wäre mir auch zu krass. Und ein Obigürtel ist nicht so meins. Aber danke für die Tipps und den Link.

      Ich persönlich finde nicht, dass die Taille da sitzt, wo sie sitzen soll. Durch den Gummizug rutscht das Kleid nämlich immer etwas hoch. Das ist vielleicht auch einfach eine Gewöhnungssache, aber ich zuppele doch ziemlich oft daran herum.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  11. Ach Du lieber Gott. Entschuldigung für diesen langen link... Hust. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist der richtige Link: https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1GJHDLXXXXXcEXFXXq6xXFXXXV/Original-Multi-patterns-Kimono-obi-font-b-Women-s-b-font-Long-Flat-Shaped-Belt-for.jpg

      Löschen
  12. I love this dress, and I love seeing you in dresses. In addition, this informal touch that you print, when wearing the denim jacket, is perfect and beautiful. I love the proposal and I love to see a photo without the jacket, highlighting all the beauty of the dress and the elegance of you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much, dear Josep-Maria!

      Have a wonderful evening
      Sabine

      Löschen
  13. Ich verstehe dich sehr gut und denke mir, du hast dich in dem Kleid nie richtig wohl gefühlt, sonst hättest du es sicherlich mehrmals getragen. Der Schnitt gefällt mir nicht besonders gut, aber mit der Jacke kannst du es gut tragen.
    Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl recht, liebe Nicole.

      Lieben Gruß und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
  14. Mit Jeansjacke gefällt mir das Kleid richtig gut an dir. Ohne Jacke eher nicht so, da finde ich es zu brav. ;) Eine ähnliche "Schrankleiche" hatte ich auch mal- sah nur mit Jacke gut aus und dann wurde es unterwegs so warm, dass ich die Jacke eigentlich hätte ausziehen müssen. Ich habe mich fürs Schwitzen entschieden und das Kleid dann mittelschweren Herzens weitergegeben. *seufz*

    Lieben Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer schön sein will, muss leiden. :)

      Aber ich kann das gut verstehen, ich hätte mich auch fürs Schwitzen entschieden. Von daher will gut überlegt sein, wo man welche Klamotten anzieht.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen